Rezepte 2015

Rezepte November 2015

Kürbissuppe mit Brotkrusterl

 

Winterzeit ist Suppenzeit. Mit dem farbgewaltigen Kürbis wird es da nicht langweilig. Ob asiatisch scharf oder steirisch kernig - der Kürbis ist herrlich wandlungsfähig. Warum nicht mal unsere honigverfeinerte Variante ausprobieren?

 

Zutaten:

  • 1 großer Hokkaido Kürbis
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 200 ml Creme Fraiche
  • 1 EL Waldhonig
  • Roter Pfeffer, Salz
  • 1 EL Öl, 1 Knoblauchzehe, 1 Hand Brotwürfel

 

Zuerst den Kürbis klein schneiden. Nur die Kerne entfernen, die Schale dieser Sorte kann man mitessen. In der Gemüsebrühe die Kürbisstürkce weichkochen, dann pürieren. Nun nur noch Creme Fraiche und Honig unterrühren sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Öl in der Pfanne mit der Knoblauchzehe erhitzen und die Brotwürfel darin unter Rühren knusprig braten. Suppe in tiefe Teller, Brotkrustel drüber, fertig.

Glasierte Maronen

 

Nicht nur zur Weihnachtsgans sind glasierte Maronen ein Gedicht, sondern auch zu allen Wildgerichten. Sie sind so simpel zubereitet, dass man seine volle Aufmerksamkeit dem Braten zuwenden kann.

 

Zutaten:

  • 250 g Maronen gekocht/geschält aus der Packung
  • 20 g Butter
  • 1 EL Edelkastanienhonig 

 

Die Butter im Topf schmelzen lassen und die Maronen darin schwenken. Nach und nach den Honig unterrühren, bis alle Maronen umhüllt sind. Bis zum Anrichten mit dem Hauptgericht warm halten. 

Florentiner

 

Während der Adventszeit findet der Honig in der Backstube vielfach Verwendung. Lebkuchen sind mir oft zu aufwändig, aber Florentiner sind ein Muss in unserem Platzerl-Sortiment.  

 

Zutaten:

  • 50 g Butter
  • 125 ml Sahne
  • 100 g Zucker / 2 EL Akazienhonig
  • 100 g Mandeln gehobelt, 100 g Haselnüsse gemahlen
  • 25 g Belgkirschen klein gehackt
  • dunkle Kuvertüre 

 

Butter, Zucker und Honig bei mittlerer Hitze unterrühren bis die Masse leicht gebräunt ist. Dann die Sahne hinzugießen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nun kommen die gehobelten Mandeln, die gemahlenen Haselnüsse und Kirschstückchen mit dazu. Solange bei leichtem Köcheln rühren bis die Masse gebunden und zäh ist. Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Mit Hilfe zweier Kaffeelöffel kleine Häufchen auf ein mit Backüaüier belegtes Blech setzten. Achtung! Nicht zu nah aneinander, da die Masse im Ofen auseinanderläuft. Bei 175 Grad C rund 10 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Sofort mit einer runden Ausstechform die Mandelmasse wieder in Form bringen/ausstechen. Nach dem Erkalten die glatte Seite mit der geschmolzenen Kuvertüre einpinseln. Gut trocknen lassen, sonst kleben sie in der Keksdose aneinander - wobei, dort sind sie in der Regel nie lang. 

Rezepte Juli/August 2015

Der Sommer ist Beerenzeit,

daher gibt's hier gleich drei Varianten, wie man sie hervorragend mit Honig genießen kann.

 

 

 

 

 

Früchte –Joghurt

 

Zutaten:

  • 125 g Beeren der Saison (Himbeeren, Erdbeeren oder Blaubeeren), Apfel, Kiwi, Banane
  • 500 g Griechischer Joghurt
  • 4 Esslöffel Akazien-, Orangen- oder flüssigen Sommerblütenhonig
  • Saft einer Zitrone

Früchte säubern, gegebenenfalls schälen und in kleine Würfel schneiden. Honig mit Zitronensaft mischen und über die Früchte träufeln. Joghurt in Schalen verteilen, Früchte darauf geben und servieren.

 

Beeren-Honigdressing

 

Zutaten:

  • 125 g Beeren der Saison (Himbeeren, Erdbeeren oder Blaubeeren)
  • 5 Esslöffel Balsamico-Essig
  • 1,5 Esslöffel Akazien- oder flüssigen Sommerblütenhonig
  • 1 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • Blattsalate plus beliebig Gemüse (Tomaten, Gurken, etc.)

Einfach und schnell: Beeren und Essig mit dem Stabmixer pürieren, Honig und Öl unterrühren, Blattsalate anrichten, Dressing darüber, fertig!

 

Beerensorbet (4 Portionen)

 

Zutaten:

  • 500 g frische Beeren (Himbeeren, Erdbeeren oder Blaubeeren)
  • 1 Prise Vanillepulver oder frisches Vanillemark
  • 2 Esslöffel Akazien- oder flüssigen Sommerblütenhonig
  • 200 g Vollmichjoghurt

Alle Zutaten im Mixer pürieren. Die Fruchtmasse entweder in eine Eismaschine geben oder in Gläser portionieren und in das Gefrierfach stellen. Nach einer Stunde etwa mit der Gabel druchrühren, damit die Masse cremig wird. Diesen Vorgang wiederholen bis die Masse fest ist.

 

Mmmmh, so schmeckt der Sommer!

 

 

Rezepte Mai 2015

Frühstücksdrink zum Start in den Tag

 

Wer ein flüssiges Frühstück bevorzugt, kommt mit diesem erfrischenden Drink am Morgen voll auf seine Kosten. Außerdem geht es extrem fix.

 

Zutaten:

 

  • 150 ml Saft einer Orange, frisch gepresst
  • 80 ml Saft einer halben Zitrone, frisch gepresst
  • 1 große Karotte geschält
  • 1 süß-saurer Apfel
  • 2 Esslöffel Orangen-, Akazien- oder Blütenhonig
  • 1 cm Stück Ingwer, geschält
  • Haferflocken nach Belieben

Den Ingwer, die Karotte und den Apfel in kleine Stücke schneiden und in ein hohes püriertaugliches Gefäß geben. Nur noch den Zitronen-, Orangensaft und Honig hinzufügen und das Ganze gut pürieren. Vielleicht noch einen Eiswürfel dazu oder 10 Minuten in den Kühlschrank stellen. Lecker! 

 

 

 

Honignusssauce zu grünem Spargel

 

Eine kleine Variation zur Spargelhochsaison. Statt weißem Spargel mit klassischer Sauce Holondaise mal grüner Spargel mit einer nussigen Honigsauce aus dem Piemont. 

 

Zutaten:

 

  • 500 g grüner Spargel
  • 50 g geriebene Hasel- oder Walnüsse
  • 70 g Wald- oder Kastanienhonig
  • 1 Esslöffel Dijonsenf
  • 2 Teelöffel Balsamico Essig (süsslich mild)
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer

Die holzigen Enden des Spargels abschneiden und im heißen Dampf 20 bis 30 Minuten garen; alternativ im Topf kochen oder in einer Pfanne mit Olivenöl bei mittlerer Hitze weich braten.

In der Zwischenzeit alle weiteren Zutaten bis auf die Brühe glatt rühren. Dann nach und nach die Brühe zufügen, bis die Konsistenz der Masse cremig ist. Nun die Sauce nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

 

Hollerkücherl mit Honig

 

Ein Klassiker im Frühjahr. Schon das Pflücken der Hollunderblüten mit den Kindern macht Spaß, aber erst das gemeinsame Backen und anschließende Genießen der Hollerkücherl. Hmmm!

 

Zutaten:

 

  • 10 Holunderblütendolden
  • 200 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 2 Eier, getrennt
  • 2 Teelöffel Sonnenblumenöl
  • 1 Esslöffel Akazienhonig
  • Fett zum Frittieren
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zunächst das Eiweiß steifschlagen. Dann das Mehl mit Milch und Honig zu einem dickflüssigen Teig rühren. Nur noch das Eigelb und Öl hinzugeben und abschließend den Eischnee unterheben. 

In einer tiefen Pfanne das Fett erhitzen. Die Blütendolden nun duch den Backteig ziehen und im heißen Fett schwimmend nacheinander ausbacken. Auf einem Küchenkrepppapier abtropfen lassen. Vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestreuen. Wir lieben die Kücherl puristisch, aber auch Apfelmus oder Vanilleeis passen hervorragend dazu!

 

 

 

 

Rezepte Februar 2015

Warme Milch mit Honig und Ingwer

 

Es tut gut, es schmeckt gut. Mit dieser warmen Milch ist man bestens gewappnet gegen Erkältung und Halsweh.

 

Zutaten:

  • 0,5 l Milch
  • 1 cm Stück Ingwer
  • 1 Teelöffel Lindenblütenhonig

 

Die Milch langsam anwärmen, das Ingwerstück schälen, reiben und in den Topf hinzugeben. Sobald die Milch aufkocht den Topf vom Herd nehmen und einige Minuten zugedeckt ziehen lassen. Nochmals kurz erwärmen und durch einen Sieb in eine große Tasse füllen. Bei Trinktemperatur den Honig hinzufügen.

Kartoffeln mit Kräutern und Honig

 

Es gibt kaum ein Gericht, zu dem diese mediterranen Bratkartoffeln als Beilage nicht passen.

 

Zutaten:

  • 500 g kleine Kartoffeln
  • 2-3 Esslöffel Olivenöl
  • je 1 Esslöffel frische Kräuter gehakt oder gezupft (Thymian, Rosmarin, Majoran)
  • Meersalz
  • 3 Esslöffel Wald- oder Kastanienhonig

 

Die Kartoffeln waschen, vierteln und in einer Pfanne im Öl nicht zu stark erhitzt anbraten. Dabei mehrfach wenden. Nach rund 20 Minuten mit Meersalz würzen und weiter wenden. Schließlich Kräuter dazugeben, den Honig gut darüber verteilen, kurz erhitzen und servieren - garniert mit ein paar frischen Kräuterblättchen.

Apfelkücherl mit Honig

 

Zu jeder Jahreszeit ein Genuss.

 

Zutaten:

  • 4 mittelgroße, süßsaure Äpfel
  • 200 g Weizenmehl
  • 3 Eier
  • 150 ml Milch
  • 1 Esslöffel Orangen- oder Lindenblütenhonig
  • Öl zum Ausbacken
  • Orangen- oder Lindenblütenhonig zum Beträufeln

 

Zunächst alle Zutaten für den Teig glatt rühren und 10 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit das Kerngehäuse der Äpfel entfernen und in dicke Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben in den Teig eintauchen und bei mittlerer Hitze im Öl beidseitig anbraten. Die fertigen Ringe warm halten. Vor dem Servieren noch mit dem Honig beträufeln. Zur Abrundung noch eine Kugel Vanilleeis dazu: ein Traum.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© AS Kommunikation, Antje Annika Singer

Aktuelles

Neu: Grünwalder Honig ab sofort erhältlich bei

Stephani's Feinkost-Stüberl

Rathausstraße 6

82031 Grünwald

Mo-Frei 10:00-16:00 Uhr geöffnet

Das Sortiment 2016/17 umfasst 8 exquisite regionale und mediterrane Sortenhonige!

 

Eigene Ernte: So schmeckt Nymphenburg! So schmeckt Grünwald! Der Vorratskeller ist wieder gefüllt mit der Frühjahrsernte 2017.

Newsletter

Verpassen Sie keine Termine, Rezepte und Geschenkideen und melden Sie sich an für unseren Newsletter: Kurze E-Mail an a.singer@honig-schlecken.de

 

Die aktuelle Ausgabe lesen Sie hier:

 

ße Geschenke:

Frühlings -aktion: 3 Crèmes,

15 Euro

 

Nussige Honigcrèmes

aus dem Piemont:

Akazienhonig mit Mandel

Akazienhonig mit Haselnuss

Akazienhonig mit Pistazie

 

Blindverkostungs-Set für Einsteiger und Profis (4x30 g - Gläser mit Anleitung)

 

Edle Probier-/ Geschenkboxen mit 3 Honigsorten (250g und  
160 g) 

 

Gutscheine für Verkostungen

oder Honigabonnement

 

Viel Spaß beim Verschenken und Schlecken!

Exquisite Sortenhonige aus dem Verkostungssortiment sowie limitierte Spezialitäten: 

 

Aus der eigenen Imkerei:

Nymphenburger Honig 
Frühjahrsblüte

Grünwalder Honig 
Frühjahrsblüte

 

Verkauf direkt bei Honigschlecken und in der Espressothek:

Romanstraße 81, 80369 München

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 7.45 - 18.30 Uhr

Sam 9.00 - 16.00 Uhr

 

Die nächsten Verkostungs-termine im Herbst: 

Mi, 11.10.2017, 19.00-21.30 Uhr

Sa, 14.10.2017, 10.30-13.00 Uhr

Mi, 08.11.2017, 19.00-21.30 Uhr

Sa, 11.11.2017, 10.30-13.00 Uhr

Sa, 09.12.2017, 10.30-13.00 Uhr

Honigschlecken Flyer.pdf
PDF-Dokument [2.6 MB]
Stadtimkerei in München
SlowFood_03_17_Trend Stadtimkern.pdf
PDF-Dokument [658.4 KB]
Interview zur Honigvermarktung
bienen_natur_Interview_0617.pdf
PDF-Dokument [251.5 KB]
Imkerfreund "So typisch"
Imkerfreund Honigschlecken_02.pdf
PDF-Dokument [293.5 KB]
Imkerfreund "Honig ist nicht gleich Honig"
Imkerfreund Honigschlecken_01.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]
Münchner Merkur: Einladung zum Honigschlecken
MM 290216 Honigschlecken.pdf
PDF-Dokument [250.5 KB]

Rückblick Food&Life 

25.-29.11.15 Messe München

tz München, 27.11.2015

tz: Welcher Honigtyp sind Sie?

Honigschlecken Messeradio
FL15_Honigschlecken_IV_Annika_Singer.mp3
MP3-Audiodatei [1.9 MB]

Podcast BR Heimat

 

27.7.2015 zu Gast bei BR Heimat. 

BR Heimat "Habe die Ehre"

Süddeutsche Zeitung München "Ach, wie süß"
SZ München 110215.pdf
PDF-Dokument [5.5 MB]

Frisch und leicht durch den Sommer

  • Bananenmilch 
  • Blattsalate mit Honig-Joghurt-Dressing
  • Marinierte Hühnerbrust

Bienen-News

Der zarte Frühjahrshonig 2017 ist bereits im Glas und schmeckt köstlich. Doch unermüdlich geht die Arbeit in den Völkern weiter. Nun sind die Lindenbäume vor unserer Haustür dran. Es summt und brummt, wenn man unter ihnen steht. Entsprechend groß ist die Vorfreude auf die baldige zweite Ernte. 

Aktuelles über Honigschlecken gibt es auch auf Facebook. Einfach reinklicken!